Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung - Auswahl A - Z  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Klappbarer Wagen

<< | >>    
Smith Premier 1 (1889) Caligraph 2 (ab 1882) Remington 7 (ab 1897)
     
     
Regina 7 (ab 1923) Chicago 1 (ab 1890) Fox 4 (ab 1899)
     
     
Germania 5 (ab 1898) New Century 5 (1899) Merritt (ab 1889)
     
     
Kanzler IV (ab 1910) Yost 1 (ab 1887) Surety (ab 1901)
     
     
Remington 2 (ab 1878) Frister & Rossmann 4 National (ab 1889)
     
     
Sholes & Glidden (1874) Regina 4 (ab 1908) Karli (ab 1922)
<zurück   weiter>



 

Bei Unteraufschlagmaschinen wurden die Typenträger von unten gegen die Walze geschlagen. Das Geschriebene zeigte daher nach unten und war zunächst nicht sichtbar. Zum Sichtbarmachen mußte die Walze oder der ganze Wagen hochgeklappt werden. Ebenso bei der Vorderaufschlagmaschine "Chicago 1", bei der die Typenwalze und das Farbband das Geschriebene verdeckte. (Abbildung rechts: Remington 7 mit hochgeklapptem Wagen.)




 
 

Die Vorderaufschlagmaschine "Regina" hatte einen hochklappbaren Wagen, um ein bequemeres Auswechseln des Farbbands und Reinigen der Maschine zu ermöglichen. Ähnlich verhielt es sich mit der "Kanzler IV", bei der der Wagen allerdings nur in eine leichte Schräglage gebracht werden konnte.




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(1113-2-2152)