Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung Schreibmaschinen  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Mercedes 3

Große Standardschreibmaschine
aus Zella-Mehlis in Thüringen.


Erscheinungsjahr: 1911
>>




 



 
Mercedes 3 (ab 1911)   Nächste Maschine>
     



 

Konstrukteur der "Mercedes 3" war Carl Schlüns, geb. am 12.05.1870 in Hagenow in Mecklenburg, der seit der "Mercedes 2" die Mercedes Schreibmaschinen konstruierte. Vorbild der Maschine war die "Underwood".




 
 

Die "Mercedes 3" wurde ab 1911 von der Mercedes Büromaschinen-Werke A.G. in Zella-Mehlis in Thüringen gebaut (mehr zur Unternehmensgeschichte siehe unter "Mercedes 2").


Die "Mercedes 3" hatte eine vierreihige Universaltastatur mit 45 Schreibtasten mit einfacher Umschaltung ("Halbtastatur"). Insgesamt konnten somit im Vorderaufschlag 90 verschiedene Zeichen zu Papier gebracht werden.




 



 

Die Typenhebelmaschine besaß Wagenumschaltung, dreifache Zeilenabstandsschaltung, eine doppelte Randeinstellungsskala, dreifache Farbbandeinstellung (schwarz/ohne/rot) und eine selbsttätige Farbbandumstellung.




 

Mercedes-Maschinen konnten von jedem Anwender zerlegt werden. Der Typenhebelsatz konnte mit einem Handgriff ausgewechselt werden und die gesamte Maschine konnte leicht in Gestell, Typenkorb und Wagen zerlegt werden. Dadurch war eine bequeme Reinigung möglich und es konnten Wagen unterschiedlicher Länge und Tastaturen verschiedenster Sprachen verwendet werden.




 
 

Abbildung rechts: Anzeigenwerbung für die "Mercedes 3".


Im Jahr 1921 brachten die Mercedes Büromaschinen-Werke mit der "Mercedes Elektra" die erste vollelektrische Büroschreibmaschine auf den Markt.




 
 

Maschinendaten:
Bezeichnung: Mercedes 3
Technik: Typenhebelmaschine mit Vorderaufschlag u. einfacher Umschaltung
Erscheinungsjahr: 1911
Hersteller: Mercedes Büromaschinen-Werke AG, Zella-Mehlis
Konstrukteur: Carl Schlüns
Seriennummer: 40088
Baujahr: 1918




 
 

- - -
Weitere Mercedes-Maschinen:
Mercedes 2, Mercedes Elektra, Mercedes Superba, Melitta RK (Rechenmaschine)
- - -
Weitere Maschinen, die auf den Konstrukteur Carl Schlüns zurückgehen:
Mercedes 2, Mercedes Elektra, Stolzenberg-Fortuna, Fortuna
- - -


- - -
Mehr zu Carl Schlüns: > Wikipedia - Carl Schlüns <.
- - -


Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 

Quellen: Martin, Die Schreibmaschine und ihre Entwicklungsgeschichte, Verlag Johannes Meyer, Pappenheim, 5. Aufl. 1934; Kunzmann, Hundert Jahre Schreibmaschinen im Büro, Merkur-Verlag, Rinteln 1979; Dingwerth, Historische Schreibmaschinen, Verlag Dingwerth, Verl 1993; Handbuch der Büro-Maschinen, Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Berlin 1928; de.wikipedia.org/ wiki/ Schreibmaschine 2008

(166(
014)S100112-1204-01.01.2005-0807-1107-0408-0412-1016)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(1113-1-2150)