Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung (unbenannt)  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Mercedes Superba

Kleine Mercedes
mit geschlossenem Gehäuse.

Erscheinungsjahr: 1936

>>




 
 



 
Mercedes Superba (ab 1936) Nächste Maschine>
     



 

Im Jahr 1936 brachten die Mercedes Büromaschinen-Werke A.G. in Zella-Mehlis in Thüringen die "Mercedes Superba" heraus (mehr zur Geschichte der Mercerdes-Werke siehe unter "Mercedes 2").

Die "Mercedes Superba" konnte sowohl als Portable genutzt werden, als auch -insbesondere von kleineren Betrieben- als Schreibmaschine für das Büro. Sie hatte ein geschlossenes Gehäuse, wodurch insbesondere Segment und Typenhebel vor Verschmutzung geschützt werden sollten. Die Abdeckung konnte mit einem Handgriff abgenommen werden (Abbildung unten).




 



 

Technische Merkmale: Typenhebelmaschine mit Vorderaufschlag und einfacher Umschaltung. Vierreihige Tastatur mit 42 Tasten mit 84 Zeichen.




 

Maschinendaten:
Bezeichnung: Mercedes Superba
Technik: Typenhebelmaschine mit Vorderaufschlag und einfacher Umschaltung
Besonderheiten: Geschlossenes Gehäuse
Erscheinungsjahr: 1936
Hersteller: Mercedes Büromaschinen-Werke AG, Zella-Mehlis
Konstrukteur:
Seriennummer: 83353
Baujahr: 1937


- - -
Weitere Mercerdes-Maschinen:
Mercedes 2, Mercedes 3, Mercedes Elektra, Melitta RK (Rechenmaschine).
- - -


Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 
 

Quellen: Ulbrich, Kleine Entwicklungsgeschichte der Schreibmaschine, Fachbuchverlag GmbH Leipzig 1953

(174SX00023-0311-06.03.2011-0512)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(0113-4-5023)