Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung - Auswahl A - Z  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Volltastaturmaschinen

<< | >>    
   
Malling-Hansen (ab 1870)    
     
     
Smith Premier 1 (1889) Caligraph 2 (ab 1882) Bar-Lock 10 (ab 1900)
     
     
Germania 5 (ab 1898) New Century 5 (1899) Yost 1 (ab 1887)
     
     
Smith Premier Simplex Frister & Rossmann 4 Sholes & Glidden (1874)
<zurück   weiter>



 

Bei Volltastaturmaschinen war für jedes Zeichen eine eigene Taste vorhanden. Eine Umschaltung war daher nicht erforderlich. Anfangs waren nur Großbuchstaben vorhanden (Urtastatur). Später wurden separate Tasten für die Kleinbuchstaben hinzugefügt. Entsprechend groß war das Tastenfeld. Die Tastatur der Smith Premier 1 enthielt 76 Schreibtasten in sieben Reihen; der obere Teil des Tastenfeldes enthielt die Großbuchstaben, der untere Teil die Kleinbuchstaben.

Abbildung unten: Volltastatur der Smith Premier 2




 



 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(1113-2-2121)