Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung Schreibmaschinen  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Rheinmetall Herold

Deutsche Typenhebelmaschine
mit ergonomischer Tastatur
mit Daumenumschaltung.

Erscheinungsjahr: 1934
>>




 
 



 
Rheinmetall Herold   Nächste Maschine>
     



 

Die hier vorgestellte "Rheinmetall" wurde ab 1934 von dem Büromaschinenwerk des noch heute bestehenden Rüstungskonzerns Rheinmetall AG in Sömmerda in Thüringen hergestellt (Kurzabriß der Unternehmensgeschichte der Rheinmetall AG siehe unter Rheinmetall Standard). Es handelt es sich um eine Typenhebelmaschine mit Vorderaufschlag und einfacher Umschaltung, mit 44 Tasten für 88 Zeichen. Wie bei der Rheinmetall Standard war die vordere Verkleidung herunterklappbar, wodurch insbesondere die Reinigung des Maschineninneren erleichtert wurde.




 

Das Besondere der hier vorgestellten Maschine war die ergonomische Tastatur, die mit einer Daumenumschaltung versehen war (Abbildung rechts). Maschinen dieses Typs wurden als Modell "Herold" bezeichnet.




 
 

Die Tastenzeilen verliefen nicht waagrecht in gerader Linie, sondern waren der Haltung der Hände angepaßt und zur Mitte der Tastatur sowohl nach vorn als auch nach oben leicht angewinkelt. Die Maschine hatte eine einzige Umschaltetaste, die sich in der Mitte der unteren Tastenreihe befand. Darüber war normalerweise eine Feststelltaste, die bei der hier vorgestellten Maschine nicht vorhanden ist. Während die sonst üblichen Umschaltetasten links und rechts der Tastatur mit den schwächeren kleinen Fingern bedient wurden, wurde die Umschaltung der "Herold" mit den Daumen betätigt, was weniger Anstrengung erforderte.

Trotz dieser Vorzüge konnte sich die "Herold" am Markt nicht durchsetzen. Der Hauptgrund war wohl, daß die Standardtastatur schon weltweit verbreitet war und die Daumenschaltung ein anderes Schreibsystem erforderte. Es wurde daher nur eine geringe Anzahl dieser Maschinen verkauft.




 
Rheinmetall Herold    
Frontklappe Papierblech, Tabulator Rückseite



 

Maschinendaten:
Bezeichnung: Rheinmetall (Modell Herold)
Technik: Typenhebelmaschine mit Vorderaufschlag und einfacher Umschaltung
Besonderheiten: Ergonomische Tastatur mit Daumenumschaltung
Erscheinungsjahr: 1934
Hersteller: Rheinische Metallwaren- und Maschinenfabrik Sömmerda
Konstrukteur:
Seriennummer: 47420
Baujahr: 1935


- - -
Weitere Maschinen von Rheinmetall:
Rheinmetall Standard, Super
- - -


Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 

Quellen: Martin, Die Schreibmaschine und ihre Entwicklungsgeschichte, Verlag Johannes Meyer, Pappenheim, 5. Aufl. 1934

(095SX01010-1206-16.12.2006-1206-0916)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(1113-1-3108)