Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung Schreibmaschinen  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Faktotum

In Deutschland
nach dem Vorbild der "Imperial"
hergestellte Schreibmaschine.


Erscheinungsjahr: 1912
>>




 



 
Faktotum (ab 1912)   Nächste Maschine>
     



 

Die "Faktotum" wurde ab 1912 von Fabig & Barschel in Charlottenburg gebaut. Vorbild war offensichtlich die englische "Imperial", konstruiert von Hidalgo Moya.


Die (Typenhebel-)Maschine bestand aus relativ wenigen Einzelteilen und war vergleichsweise einfach konstruiert, wodurch sie preisgünstig angeboten werden konnte. Wie ihr Vorbild hatte die "Faktotum" ein dreireihiges, gerundetes Tastenfeld mit 28 Schreibtasten und doppelter Umschaltung. Bei der Umschaltung wurde das Segment von der Walze weggerückt. Mit jeder Taste konnten im Oberaufschlag drei verschiedene Zeichen zu Papier gebracht werden, so daß insgesamt 84 verschiedene Zeichen geschrieben werden konnten.


Anfangs wurde die Maschine durch die "Apparate-Industrie-A.-G." in Berlin vertrieben. Im Jahr 1913 erschien das verbesserte Modell 2, die Firma des Herstellers wurde geändert in "Robert Fabig GmbH". Der Verkaufspreis der Maschine belief sich auf 168 Reichsmark. Es wurden auch Maschinen unter den Bezeichnungen "Forte-Type" und "Leframa" auf den Markt gebracht. Während des Ersten Weltkriegs, im Jahr 1916 wurde die Produktion der Maschine wegen Materialmangels beendet.


Im Jahr 1921 brachte die Robert Fabig GmbH als neues Fabrikat die "Rofa" heraus.




 
Faktotum (ab 1912)    
     



 

Maschinendaten:
Bezeichnung: Faktotum
Technik: Typenhebelmaschine mit Oberaufschlag u. doppelter Umschaltung
Erscheinungsjahr: 1912
Hersteller: Apparate-Industrie Aktiengesellschaft, Berlin
Konstrukteur:
Seriennummer:




- - -
Weitere Maschinen der Robert Fabig GmbH: Rofa 3, Rofa 4
- - -




 

Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 

Quellen: Martin, Die Schreibmaschine und ihre Entwicklungsgeschichte, Verlag Johannes Meyer, Pappenheim, 5. Aufl. 1934; The Typewriter History & Encyclopedia, Typewriter Topics, New York 1923; Adler, The Writing Machine, Georg Allen & Unwin Ltd., London 1973

(149S400484-0512-26.05.2012-0612)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(1013-1-2686)