Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung Schreibmaschinen  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

AEG Modell 6

Typenhebelmaschine
mit Kippwagenumschaltung.
Vorgängermodell der "Olympia".

Erscheinungsjahr: 1925
>>




 
 



 
AEG Modell 6 (ab 1925)   Nächste Maschine>
     



 

Nachdem die von der AEG ab 1904 hergestellte Zeigermaschine "Mignon" ein Verkaufserfolg geworden war, entwickelten die Konstrukteure Helm und Carstensen ab dem Jahr 1912 für die AEG eine Standard-Schreibmaschine (zur Unternehmensgeschichte der AEG siehe unter "Mignon 2"). Obwohl die neue Maschine bereits 1914 fabikationsreif war, konnte sie erst nach dem ersten Weltkrieg ab 1921 unter der Bezeichnung "AEG Modell 3" herausgebracht werden.


Die hier gezeigte letzte unter dem Namen "AEG" ershienene Maschine, die "AEG Modell 6" war eine vierreihige Typenhebelmaschine in geschwungener Form. Sie war mit einer neuartigen Kippwagenumschaltung ausgestattet, mit der der Wagen bei der Umschaltung nicht wie bei den meisten Maschinen üblich gehoben, sondern gekippt wurde. Die Vorderaufschlagmaschine mit einfacher Umschaltung hatte 42 Tasten mit 84 Zeichen (Halbtastatur). An der Rückwand und an den Seiten des Gehäuses waren abschraubbare verglaste Sichtfenster angebracht. Dadurch konnte das Innere der Maschine eingesehen und zugänglich gemacht werden. Verkaufspreis 1927: 420,-- Mark (Abbildung unten: Segment u. Hersteller-Aufschrift).




 



 

Ab 1930 erhielten die AEG-Maschinen die Bezeichnung "Olympia". Die erste "Olympia"-Maschine war die "Olympia Modell 7", die mit der "AEG Modell 6" nahezu baugleich war. Die "AEG Deutsche Werke AG Berlin, Werk Erfurt" firmierte ab 1930 unter "Europa Schreibmaschinen AG Berlin - Erfurt". im Jahr 1936 entstand daraus die "Olympia Büromaschinenwerke AG, Erfurt".


"Olympia" wurde zu einer bekannten Büromaschinenmarke und "Olympia"-Schreibmaschinen wurden über Jahrzehnte in großen Stückzahlen verkauft.




 



 

Maschinendaten:
Bezeichnung: AEG Modell 6
Technik: Typenhebelmaschine mit Vorderaufschlag u. einfacher Umschaltung
Besonderheiten: Kippwagenumschaltung
Erscheinungsjahr: 1925
Hersteller: AEG -Deutsche Werke AG- Berlin, Werk Erfurt
Konstrukteure: Helm u. Carstensen
Seriennummer: 60146
Baujahr: 1926




 
 

- - -
Weitere AEG-Maschinen:
Mignon 2 (rot), Mignon 2 (schwarz), Mignon 4.
- - -


Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 

Quellen: Kunzmann, Hundert Jahre Schreibmaschinen im Büro, Merkur-Verlag, Rinteln 1979; Handbuch der Büro-Maschinen, Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Berlin 1928

(028S200129-0505-25.05.2005-1205-0708-0113)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(0113-3-6941)