Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung Schreibmaschinen  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Voss

Mittelgroße Schreibmaschine
mit Bakelitgehäuse.

Erscheinungsjahr: 1948

>>




 
 



 
Voss (ab 1948)   Nächste Maschine>
     



 

Die "Voss" war eine mittelgroße deutsche Portable, die nach dem Zweiten Weltkrieg ab 1948 gebaut wurde. Sie wurde insbesondere in Westdeutschland verkauft, aber auch ins Ausland, insbesondere in die USA exportiert. Konstrukteur war Dipl.-Ing. Reinhard Wohlfahrt, der vor dem Krieg bei Seidel & Naumann in Dresden gearbeitet hatte. Hergestellt wurde die "Voss" von der "Wuppertaler Schreibmaschinenfabrik Voss & Co." in Wuppertal.


Die Typenhebelmaschine hatte eine vierreihige Tastatur mit 44 Schreibtasten. Mit einfacher Umschaltung konnten somit 88 verschiedene Zeichen im Vorderaufschlag geschrieben werden. Die Umschaltung erfolgte durch Anhebung des Wagens.




 



 

Das Gehäuse der hier vorgestellten "Voss" war aus Bakelit. Dadurch wurde das Gewicht reduziert und die Maschine konnte als Reiseschreibmaschine im Koffer mitgeführt werden. Die "Voss" wurde aber auch von kleineren Betrieben und Freiberuflern als Büroschreibmaschine verwendet.




 

Die Wuppertaler Schreibmaschinenfabrik Voss & Co. war im Jahr 1947 von Ernst Friedrich Voss, geb. 1890 in Köln, gegründet worden. Voss hatte vor dem Krieg die Niederlassung von Remington-Rand in Wuppertal geleitet und dann zunächst mit einer Reparaturwerkstatt für Schreibmaschinen angefangen.




 
 

Im Jahr 1948 begann er mit der Produktion der "Voss", die er auf der Hannovermesse 1952 vorstellte. Voss entwickelte eine Reihe qualitativ hochwertiger Portables, konnte jedoch bereits 1960 mit den großen Schreibmaschinenherstellern nicht mehr konkurrieren und die Produktion wurde eingestellt. Der Versuch, mit Hilfe des belgischen Investors "Interfor" eine neue Maschine auf den Markt zu bringen, scheiterte. 1964 kam es zur Liquidation der Gesellschaft und zum Ende der Marke "Voss".




 

Maschinendaten:
Bezeichnung: Voss
Technik: Typenhebelmaschine mit Vorderaufschlag und einfacher Umschaltung
Besonderheiten: Kleinschreibmaschine mit Bakelitgehäuse
Erscheinungsjahr: 1948
Hersteller: Wuppertaler Schreibmaschinenfabrik Voss & Co., Wuppertal
Konstrukteur: Reinhard Wohlfahrt
Seriennummer: 13888
Baujahr: 1950




 
 

Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 

Quellen: Kunzmann, Hundert Jahre Schreibmaschinen im Büro, Merkur-Verlag, Rinteln 1979; Davis, Portable Typewriter Reference Site, www.geocities.com 2007; the typewriter database, www.tw-db.com 2007

(099SX00017-0207-18.02.2007-0207-0916)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(1013-1-3139)