Sie sind hier: Aktuelles Ausstellung Schreibmaschinen  
 AUSSTELLUNG
Schreibmaschinen
Hinweise
- Auswahl A - Z
Rechenmaschinen
- Auswahl A - Z
 AKTUELLES
Monats-Info
Tagesmeldungen
Einzelthemen
Ausstellung
Download
Schmunzelecke

KLEINE AUSSTELLUNG "HISTORISCHE BÜROTECHNIK"

Fliegende Taube

Chinesische Schreibmaschine
die in der DDR entwickelt wurde


Erscheinungsjahr: 1952
>>




 
 



 
Fliegende Taube (ab 1952)   Nächste Maschine>
     



 

Die "Fliegende Taube" war eine ausgefallene Maschine zum Schreiben von chinesischen Schriftzeichen, die die Konstrukteure des VEB Optima Büromaschinenwerk Erfurt um 1950 für die Volksrepublik China, damals auch "Rotchina" genannt, entwickelten. Als Vorbild diente die bereits 1917 von der Nippon Typewriter Co. in Tokio, Japan hergestellte "Typenkasten-Schreibmaschine". Die Maschine erschien in der DDR zunächst als "Optima Chinesisch", anschließend übernahm die Fahrradfabrik "Fliegende Taube" in China die Fertigung. Die "Fliegende Taube" wurde bis 1992 hergestellt.




 



 

In einem verschiebbaren "Setzkasten" befanden sich 2.450 Bleitypen unter einem ebenfalls beweglichen Greifarm des Wagens. Der Greifarm wurde über dem gewünschten Zeichen positioniert und die Type auf Hebeldruck unter Berührung eines Farbröllchens gegen das auf der Walze befindliche Papier geschleudert. Die Kunst dabei war, dass der Schreiber ohne jegliche Skala das gewünschte Zeichen überhaupt fand.




 
 



 

Der Setzkasten konnte gegen einen Kasten mit einem anderen Zeichensatz ausgetauscht werden. Außer Maschinen mit Farbröllchen-Einfärbung wurden auch Maschinen mit Farbband hergestellt.




 



 

Maschinendaten:
Bezeichnung: "Fliegende Taube" Modell DHY
Technik: Eintastermaschine mit Vorderaufschlag und Farbröllchen-Einfärbung
Besonderheiten: 2450 Lettern mit chinesischen Schriftzeichen
Erscheinungsjahr: 1952
Hersteller: Entwickelt bei VEB Optima Büromaschinenwerk Erfurt, DDR, später bis 1992 hergestellt von der Fahrradfabrik "Fliegende Taube" in China
Konstrukteur:
Seriennummer: 932233
Baujahr: 1988




 
 

- - -
Weitere Optima Schreibmaschinen:

- - -


Nächste Maschine>

Übersicht Schreibmaschinen >




 

Quellen: Dingwerth, Die Geschichte der deutschen Schreibmaschinenfabriken, Band 1, Verlag Kunstgrafik Dingwerth GmbH, Delbrück 2008; Beeching, Century of the Typewriter, Heinemann, London 1974; Auction Team Breker, Köln 2017; Heinen/Reese, Schreibmaschinen aus Deutschland für China, Historische Bürowelt Nr. 107, 2017; Heinz Nixdorf Museumsforum 2022

(200SX00527-1012-07.10.12-0722)




 

- Sammlung Arnold Betzwieser -




 

(0722-2-544)